Vorträge im Lindenhof

Von Spinnenaffen, Hasenmäulern und Tagschläfern

Foto: Dr. Melanie Dammhahn
Foto: Dr. Melanie Dammhahn

 

Dienstag, 12.03.2019, 19:30 Uhr
im Lindenhof Bayreuth (Karolinenreuther Straße 58; 95448 Bayreuth)

Referentin: Dr. Melanie Dammhahn, Universität Potsdam

 

Brasilien ist groß, farbenfroh und divers. Mit über 1.800 Vogelarten und ca. 50.000 Gefäßpflanzenarten gehört das größte Land Südamerikas zurecht zu den Hotspots der Biodiversität. Lebensraumtypen reichen vom immer feuchten Amazonasregenwald bis zur trockenen Caatinga. Viele berühmte Naturforscher wurden von dieser Vielfalt inspiriert und entdeckten grundlegende Prinzipien der Ökologie.

Biotop „Mensch“: Wir sind besiedelt

Dienstag, 02.04.2019, 19:30 Uhr

im Lindenhof Bayreuth (Karolinenreuther Straße 58; 95448 Bayreuth)

Gemeinsame Veranstaltung des LBV und Bund Naturschutz

Referent: Prof. Prof. h.c. Dr. Wolfgang Schuman

 

Unser Körper besteht aus geschätzten 10 Billionen menschlichen Zellen. Dazu kommen Mikroorganismen (Bakterien, Viren, Hefepilze, Amöben und Geißeltierchen) in der gleichen Größenordnung, die als menschliches Mikrobiom bezeichnet werden. Bei mehr als 90% dieser Mikroorganismen handelt es sich um Bakterien, die im Fokus der aktuellen Forschung stehen. Unsere Mitbewohner beeinflussen unsere Gesundheit, unser Gewicht und unser Verhalten, um die wichtigsten Einflüsse zu nennen. Im Jahr 2008 wurde das internationale „Human Microbiome Project“ ins Leben gerufen mit folgenden drei wichtigen Zielen: (1) Bestandsaufnahme, (2) Verstehen und (3) Heilen. Die Forschung befindet sich noch in der ersten Phase: Identifizierung aller Mikroorganismen und ihrer Gene einschließlich ihrer Funktion in unserem Körper. In der zweiten Phase wird versucht, basierend auf der Funktion der Gene ihre Bedeutung für unser tägliches Leben zu verstehen. Und in der dritten Phase sollen die Mikroorganismen für die Heilung von Krankheiten eingesetzt werden oder diese sogar verhindern.

Im Vortrag werden zunächst wichtige Grundlagen der molekularen Genetik erläutert. Dem schließt sich die Besiedlung unseres Körpers unmittelbar nach der Geburt an gefolgt von einem Überblick über Bakterien unserer Haut, unseres Munds und unseres Magen-Darm-Trakts. Zum Abschluss wird der bislang bekannte Einfluss unseres Mikrobioms auf unser Gehirn, die sog. Darm-Hirn-Achse dargestellt, die z.B. unser Verhalten beeinflussen kann.

Vogeljagd in Bayern und Europa

Ein Rotkehlchen hat sich in einem Vogelnetz verfangen.
Ein Rotkehlchen im Fangnetz (Foto: A. von Lindeiner)

Dienstag, 07.05.2019, 19:30 Uhr

im Lindenhof Bayreuth (Karolinenreuther Straße 58; 95448 Bayreuth)

Referent: Dr. Andreas von Lindeiner (Artenschutzreferent des LBV)

 

In seinem Vortrag über die Vogeljagd in Europa und Bayern geht Dr. Andreas von Lindeiner, Artenschutzreferent des LBV, auf die rechtliche Situation und quantitative Effekte der Jagd auf Vögel in Europa, Jjagbare Arten in Bayern (darunter auch die Bejagung von Graureiher, Kormoran, Rabenvögeln und Greifvögeln), die Wasservogeljagd und das Thema Bleimunition ein.