Vorträge im Lindenhof

5 vor 12 für den Feldhamster: Eine Charakterart der Agrarlandschaft auf dem absteigenden Ast...

Ulrich Lanz vom LBV Hilpoltstein
Ulrich Lanz, LBV Hilpoltstein

Dienstag, 03.12.2019, 19:30 Uhr

im Lindenhof Bayreuth (Karolinenreuther Straße 58; 95448 Bayreuth)

Referent: LBV-Unterfranken (Ulrich Lanz - LBV Hilpoltstein)

 

Hamster? Bei uns? Ja doch, sicherlich: Die meisten Menschen hierzulande denken bei „Hamster“ nur an den allseits bekannten syrischen Goldhamster. Aber auch in Deutschland leben Hamster. Noch. Der europäische Feldhamster ist der heimische, wesentlich größere Verwandte des bei Kindern so beliebten Heimtiers. Vor wenigen Jahrzehnten galt der Feldhamster noch als Ernteschädling, und seine Verfolgung wurde mit Prämien belohnt. Heute führen wir einen schon verzweifelten Kampf um die letzten Vorkommen in Deutschland. Eines der bedeutendsten liegt in Bayern, in Unterfranken. Wie „unsere“ Hamster leben, was ihnen das Leben schwer macht, was es braucht, damit auch unsere Kinder und Enkelkinder dieser Charakterart Mainfrankens begegnen können, und was der LBV dazu beiträgt, erfahren Sie in diesem Vortrag.

 

Feldhamster
Feldhamster

Permafrost – wer bekommt kalte Füße?

Rentier im Schnee - Quelle: Dr. Christoph Moning (LBV-Bildarchiv)
Porträt von Peter Stimmler von der LBV-Hochschulgruppe Bayreuth
Peter Stimmler, LBV-Hochschulgruppe Bayreuth

Dienstag, 07.01.2020, 19:30 Uhr

im Lindenhof Bayreuth (Karolinenreuther Straße 58; 95448 Bayreuth)

Referent: Peter Stimmler,  (LBV-Hochschulgruppe Bayreuth)

 

Der Permafrostboden in den arktischen Gebieten ist einer der größten Kohlenstoffspeicher der Erde, über die Hälfte der weltweiten Biomasse sind in den oberen 3 m Boden gespeichert. Durch die globale Erwärmung tauen die Böden auf und die Bodenorganismen beginnen mit der Freisetzung des gespeicherten Kohlenstoffs. Damit stellen diese Regionen einen brisanten Beschleuniger in der globalen Temperaturentwicklung dar. Anhand eines aktuellen Statusberichtes wird die Geschichte, Bedeutung und mögliche Entwicklungen der Permafrostböden.